Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Feb
07

Angebot einer zweijährigen Fachschule Agrarwirtschaft am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup in Sulingen für den Sommer 2014

Das fünfköpfige Lehrerteam für das schulische Weiterbildungsangebot an die landwirtschaftlichen Betriebe unserer Region steht komplett bereit. Das praxisnahe und wohnortnahe Angebot der zweijährigen Fachschule Agrarwirtschaft am Schulort Sulingen des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup für engagierte junge Nachwuchslandwirte ist mit einem stark verjüngten Team gesichert.
Das Fachschulteam bestehend aus Karen Backhaus (Tierhaltung), Friederike Schierholz (Unternehmensführung und Betriebswirtschaft), Silke Berding (Marketing), Hans-Ludwig Kolloge (EDV) und Jochen Kinne (Ackerbau, Energiewirtschaft, Grünland bzw. Berufs- und Arbeitspädagogik/Mitarbeiterführung) setzt die Bedürfnisse der Betriebe und der Schülerrinnen und Schüler  gleichermaßen in das Zentrum dieses praxisorientierten Bildungsangebotes. Für manchen Landwirt kann der zusätzliche Erwerb der Fachhochschulreife als zukunftsfähige Risikoabsicherung interessant werden.
Anmeldungen sollen bis zum 20. Februar online erfolgen unter: http://www.bbz-ulderup.de/anmeldeformular-vollzeitschulformen/.

Auf dem Foto von links: Hans-Ludwig Kolloge, Frederike Schierholz, Karen Backhaus, Silke Berding, Jochen Kinne.

Je nach Interessenlage der zukünftigen Schülerrinnen und Schüler  ist es möglich, ergänzende Lehrgangsangebote unterschiedlicher Anbieter z.B. zu Themen wie Besamung, Beregnung, Klauenpflege, Generationswechsel, Vermarktung in den offenen Unterricht einzubinden. Die jahrzehntelange Erfahrung mit der Gestaltung vielseitiger Studienfahrten sichert bleibende Erlebnisse, der gleichzeitige Erwerb der Ausbildereignungsprüfung wird den Umgang mit zukünftigen Mitarbeitern und Auszubildenden erleichtern.
Die Existenz der einjährigen und der zweijährige Fachschule Agrarwirtschaft am Schulort Sulingen des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup steht somit keineswegs in Frage. Die aktuellen Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr (2014/15) bestätigen die Akzeptanz des alternierenden Angebots der einjährigen und der zweijährigen Fachschulklasse im 2-Jahres-Rhythmus in Sulingen.

Der Berufsschulstandort Sulingen wird in Zukunft noch weiter gestärkt werden. Auf der Grundlage des Schwerpunktkonzeptes für den Schulstandort Sulingen werden insbesondere die Berufsfelder Agrarwirtschaft und Altenpflege in Sulingen zu Kernkompetenzen ausgebaut. Dies zeigen auch die weit fortgeschrittenen Planungen für den Neubau in der Bogenstraße, die sich an zeitgemäßem Berufs- und Fachschulunterricht orientieren.

Unbestritten ist, dass dem demographischen Wandel und den voraussichtlich in allen Fachbereichen und Berufsfeldern der Berufsbildenden Schulen sinkenden Schülerzahlen zu begegnen ist. Dem Kollegium der Agrarwirtschaft am Standort Sulingen ist es gelungen, die Unterrichtsqualität in allen Bereichen zu verbessern und den Standort sowohl für Berufsfachschüler, für Auszubildende als auch für Fachschüler attraktiv und zukunftsorientiert zu gestalten; hervorzuheben ist u. a. die praxisorientierte Prüfungsvorbereitung der landwirtschaftlichen Berufsschüler. Das Echo der Absolventen aus 2013 zu den Simulationen der praktischen Prüfungen auf landwirtschaftlichen Betrieben und die jahresbegleitende Bearbeitung von Prüfungsfragen sind deutlich positiv.

Aktivitäten, Presse ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks