Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Nov
01

Angehende staatlich geprüfte Wirtschafter (Agrar) beweisen Stärke im Kloster

Für eine Rhetorikschulung und Persönlichkeitsbildung sind die Fachschulen Agrarwirtschaft aus Sulingen und Nienburg in die katholische Landvolkshochschule (Kloster Oesede, Georgsmarienhütte) gefahren.
In der katholischen Landvolkshochschule ist ein Rhetorik-Training für die bessere Vermarktung der eigenen Persönlichkeit absolviert worden. Zusätzlich ist in einem Tiefseil-Garten Teamarbeit trainiert worden, die für vertrauensvolle Zusammenarbeit gebraucht wird. Des Weiteren ist den Schülern  vorgestellt worden, wie man eine Diskussion bzw. ein Gespräch richtig führt, um den Gesprächsverlauf in die richtige Richtung zu lenken.


Eine Rhetorik-Lehrerin hat den Schülern vermittelt, wie man Begriffe und Fakten glaubwürdig vermittelt. Dabei spielen eine besondere Rolle: offene Körperhaltung, Gestik und Mimik, Blickkontakt und der Gesamteindruck. Praktisch durchgeführte Überzeugungsreden haben das Seminarthema abgerundet. Wesentliche Inhalte sind durch Auflockerungsspiele verfestigt worden.
Am letzten Tag hat die Gruppe  mit viel Spaß die  Erkenntnis gewonnen, dass Rhetorik ein gutes Mittel ist, um eigene Standpunkte durchsetzen zu können. So sollten die am Montag erstellten Parteien im Rahmen einer Gemeinderatssitzung Argumente jeweils gegen und für den Bau zweier Hähnchenmastställe mit einer dazugehörigen Schlachterei finden. Dabei wurde deutlich, wie wichtig es ist Argumente im Voraus zu sammeln, Abläufe inhaltlich zu planen und die Arbeitsumgebung diskussionsförderlich zu gestalten. Die Ergebnisse kann man zum Beispiel auf Vereinsarbeit oder politisches Engagement übertragen.

Aktivitäten, Projekte ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks