Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Sep
15

Besuch der Hospiz-und Palliativfachtagung

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsqualifizierenden Berufsfachschule Altenpflege, Klasse 2, Vollzeit und Teilzeit, des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup,  nahmen  an der ersten Hospiz- und Palliativfachtagung des Landkreises Diepholz in Twistringen teil. Zusammen mit ihren Fachlehrerinnen Silke Roggenkamp und Irmgard Leuters besuchten sie Vorträge verschiedener Referenten zum Thema „Zuhause leben und sterben“. Landrat Cord Bockhop  begrüßte die 380 Teilnehmerinnen und Teilnehmer  der Veranstaltung und bedankte sich bei allen, die sich diesem Thema stellen und beruflich oder ehrenamtlich sterbenden Menschen in ihrer letzten Zeit, aber auch deren Angehörigen  zur Seite stehen wollen. Mut und Kraft zu diesem Schritt vermittelten auch verschiedene Referenten, die in Vorträgen zu Themen wie „Kann ich über meinen Tod selbst bestimmen?“ oder „Chancen, Nutzen, Risiken der palliativen Chemotherapie“ und „Ernährung in der Palliativmedizin“  ihr Fachwissen präsentierten sowie mit  praktischen Tipps aufwarteten.

Auf dem Foto: Die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Silke Roggenkamp und Irmgard Leuters vor dem Titelbild der Palliativ-Fachtagung.

Großes Interesse zeigten die angehenden Altenpflegerinnen und Altenpfleger auch bei den eindrucksvollen Vorträgen zum „Leben und Sterben in anderen Kulturen“, sowie dem Referat des Tatort-Schauspielers und Gerichtsmediziners Dr. Joe Bausch, der von Wünschen sterbenskranker Gefängnisinsassen anhand von  Beispielen berichtete. „Kein Mensch sollte allein sterben!“ so Dr. Bausch, der in diesem Zusammenhang auch auf die Situation von Randgruppen wie Obdachlosen und Migranten aufmerksam machte.
Zum Abschluss nahmen die Schülerinnen und Schüler an diversen Workshops wie z.B.  „Basale Stimulation“, „Spirituelle Begleitung“, „Physiotherapie“  und „Hilfen für Angehörige“  teil und erweiterten so ihren Kenntnisstand für die praktische Arbeit im Rahmen ihrer Ausbildung.

Aktivitäten, Fahrten ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks