Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Okt
21

Eine junge Lehrkraft verstärkt das Team der Agrarwirtschaft am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup in Sulingen

Der Schulleiter des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup, Hans-Joachim Jacke, sein Stellvertreter Heinrich Dahlskamp sowie Abteilungsleiterin Helga Müller nahmen Karen Backhaus als neue Lehrkraft der Abteilung Agrarwirtschaft am Schulort Sulingen in ihrer Mitte auf.
Erfreut über den pädagogischen Nachwuchs zeigten sich auch die stellvertretende Landrätin Ulrike Schröder sowie der Kreislandwirt Wilken Hartje, die es sich nicht nehmen ließen, Frau Backhaus persönlich zu begrüßen.

1980 geboren in Nienburg, aufgewachsen und wohnhaft in Steyerberg, ließ sich die junge Pädagogin nach dem Abitur auf niedersächsischen Milchviehbetrieben zur Landwirtin ausbilden, bevor sie 2002 das Studium der Agrarwissenschaften an der Universität Kiel aufnahm.

Auf dem Foto von links: Hans-Joachim Jacke, Helga Müller, Karen Borggrefe, Ulrike Schröder, Wilken Hartje, Heinrich Dahlskamp.

Nach der Diplomprüfung im Studiengang Landwirtschaft an der Fachhochschule Osnabrück wechselte sie nahtlos zum Masterstudiengang „Produkt- und Qualitätsmanagement in der Landwirtschaft“, den sie mit dem akademischen Hochschulgrad Master of Science abschloss. Nahezu nebenbei erwarb sie praktische Kenntnisse und Fähigkeiten in diversen landwirt-schaftlichen Produktionsbetrieben sowie dem niedersächsischen Landvolk.

Inzwischen war Frau Backhaus, geb Borggrefe, inzwischen Mutter eine kleinen Tochter, klar: Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum –  werde Lehrerin an berufsbildenden Schulen. Also noch schnell das Studienseminar in Hildesheim absolvieren, gleichzeitig als Referendarin an der Ausbildungsschule in der Bogenstraße in Sulingen in die hohe Kunst des handlungs-orientierten Unterrichtens einweisen lassen. Bereits in dieser Zeit stand sie den Schülerinnen und Schülern sowie Auszubildenden im Berufsfeld Agrarwirtschaft kompetent mit Rat und Tat zur Seite.

Bis nach erfolgreicher Staatsprüfung „Lehramt an Berufsbildenden Schulen“ die Einstellung als Studienrätin am Berufsbildungszentrum realisiert werden konnte, blieb Frau Backhaus ihrer Ausbildungsschule treu und erteilte auf Honorarbasis Unterricht in der zweijährigen Fachschule Agrarwirtschaft und den Fachstufen. Sie ist also für die Betriebsleiter der Ausbildungsbetriebe längst keine Unbekannte mehr.

Seit Beginn dieses Schuljahres schätzen sie die Schülerinnen und Schüler der Berufsfach-schule sowie der einjährigen Fachschule Agrarwirtschaft, die Auszubildenden  der Grundstufe sowie den beiden Fachstufen der dualen Ausbildung zur Landwirtin/zum Landwirt im handlungsorientierten Unterricht als kompetente Ansprechpartnerin in und rund um die „Tierproduktion“.

Aktivitäten, Personal ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks