Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Okt
08

„Einer für alle, alle für einen“

Die Klasse 12 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Pflege, des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup in Diepholz traf sich zu einem Projekttag „Inklusion erfassbar machen“.
Mit Rollstuhlfahrten durch die Schule, Übungsstationen mit Muskel- und Kommunikationsschwächen und mit dem Blindenstock durch die Schule zu gehen, war der Tag gut abgedeckt. Die Schülerinnen und Schüler  haben die Möglichkeit genutzt, sich in die Rolle eines Menschen mit Einschränkung im Alltag hineinzuversetzen. Zusätzlich wurde die Schule auf bauliche Barrieren überprüft. Folglich ist es den Schülerinnen und Schülern leicht gefallen eine eigene Definition für Inklusion zu verfassen: „Inklusion heißt, dass jeder Mensch gleich ist, den gleichen Wert hat, egal ob gesund, krank oder sonstige Einschränkungen vorhanden sind.“

Am Ende des Tages bekamen die Schülerinnen und Schüler Besuch vom Leiter der Integrationsgruppe in Lohne, Herrn Martin Nordlohne, der vom Alltag und einigen Eigenschaften verschiedener Menschen in der „Integrationsgruppe“ berichten konnte. Seit 29 Jahren beschäftigt sich Herr Nordlohne mit Menschen mit und ohne Behinderungen. Jeden Donnerstag trifft sich die Integrationsgruppe in Lohne. Zusammen wird dann überlegt, wie die Gruppenstunde gestaltet wird. Vom Karaokeabend bis zum Karnevalstag, langweilig wird es in der Gruppe auf keinen Fall.
Zusammenfassend ist an dem Tag den Schülerinnen und Schülern  der Fachoberschule Gesundheit und Soziales bewusst geworden, wie wichtig Inklusion für alle Menschen ist, um ein angemessenes und bewusstes Leben miteinander führen zu können.

Aktivitäten, Projekte ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks