Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Jul
11

Exkursionen der ALA2 und der ALA3 des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup

Exkursion ALA2 am 24.06.2014
Freilandeier und Spargel standen auf dem Programm der Schüler des 2. Ausbildungsjahres der Landwirte
Am 24.06.2014 verlagerte die Klasse ALA2 des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup den Unterricht aus ihrem gewohnten Lehrraum auf zwei Betriebe im Raum Sulingen.
Zunächst ging es auf den Betrieb von Gerd und Helga Bönsch in Stadt, besser bekannt unter dem Namen „Sulinger Freilandei“. Dort erfuhren die Schülerinnen mehr zum Thema Eierproduktion und Direktvermarktung. Die Hühner werden in Freilandhaltung gehalten, können dabei aber selbst wählen, wo sie sich am Liebsten aufhalten. Die beiden Betriebsleiter bewirtschaften ihren Betrieb alleine und kümmern sich um die Vermarktung ihrer Eier. Neben dem eigenen Hofladen wird  z.B. das E-Center in Sulingen beliefert.


Nächste Station war der Fruchthof Thiermann in Scharringhausen. Nach einem ausgiebigen Imbiss am Spargelbuffet ging es zur professionell geführten Betriebsbesichtigung. Dabei wurde der Spargelanbau von der Zucht und Pflanzung der Jungpflanzung bis hin zur Ernte, Sortierung, Verpackung und Vermarktung erläutert. Der Weg über das Betriebsgelände führte durch die verschiedenen Gebäude, die alle ihre Aufgabe im Bereich der Spargelerzeugung haben.  Fragen der Schülerinnen und Schüler wurden kompetent beantwortet!
Alles in allem war dies eine lehrreiche Abwechslung zum konventionellen Unterricht!

Exkursion ALA3 am 27.06.2014
Ab in den Norden Niedersachsens
Am Ende eines jeden Ausbildungsjahres steht für die Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahres der Landwirte eine Exkursion an. Daher ging es am 27.06.2014 mit dem Bus in den Norden Niedersachsens, genauer gesagt in den Landkreis Friesland.
Nach ca. 2-stündiger Busfahrt erreichte die Klasse den ersten Anlaufpunkt des Tages. Direkt hinterm Deich betreibt Familie Schild in Carolinensiel Schweinemast und Ackerbau. Damit Anwohner und Urlauber möglichst wenig mit Güllefässern auf den ohnehin engen Zufahrtswegen konfrontiert werden, erfolgt der Abtransport der Gülle über eine Güllepumpe und ein Schlauchsystem. Dies ist jedoch nur durch die arrondierte Lage der Flächen möglich! Ferner verfügt die Familie über ein Hofcafé mit Cateringservice und Ferienwohnungen. Über die gute Qualität der hofeigenen Küche konnten wir uns beim Mittagessen überzeugen.
Anschließend ging es zu Familie Jannsen nach Schenum. Der Familienbetrieb bewirtschaftet zusammen mit einem Angestellten und einem Auszubildenden einen Betrieb mit Milchviehhaltung und Bullenmast auf drei Standorten. Der Betriebszweig Bullenmast ist eher ungewöhnlich für die Region, aber durch die Teilnahme an einem Markenfleischprogramm lukrativ.
Letzte Station der Tagesfahrt  war der Betrieb der Familie Hinrichs. Neben Milchviehhaltung wird dort eine Biogasanlage betrieben. Das Besondere an der Lage ist, dass diese zum großen Teil mit Grassilage gefüttert wird und auf diesem Betrieb nicht gilt, was für die Kühe zu schlecht ist kommt in die Anlage!
Alles in allem war dies eine gelungene Tagesfahrt, bei der wir uns von der  friesischen Ehrlichkeit und Bodenständigkeit überzeugen konnten!


Umsetzung der Theorie in die Praxis
Für die Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres steht nun bald die Freisprechung am 17.07.2014 an. Doch bis dahin muss nun noch der letzte der Abschlussprüfung bewältigt werden. Dies ist die Prüfung am Tier. Während bereits am 7.06. im Rahmen des Unterrichts am BBZ Dr. Jürgen Ulderup eine Prüfungssimulation für den Bereich Pflanze und Rind auf dem Betrieb von Friedrich-Wilhelm und Nils Borggrefe in Sarninghausen (Landkreis Nienburg) stattgefunden hat, fand am 7.07. nun die spezielle Vorbereitung der  Schüler auf den Bereich Schwein statt. Patrick Wilkens aus Menninghausen stellte seinen Betrieb bereitwillig zur Verfügung und gab den Schülern auch noch wertvolle Hinweise für die anstehende Prüfung.  Im Schweinestall wurde neben der Rauschekontrolle, die Erstversorgung eines Wurfs durchgeführt.
Diese von den Schülern wertgeschätzte Aktion wurde von Herrn Kinne (Bereich Pflanzenproduktion) und Frau Backhaus (Bereich Tierproduktion) begleitet!

Aktivitäten, Projekte ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks