Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Jul
22

Gelungene Kooperation zwischen der Agentur für Arbeit und dem Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup im Schuljahr 2014/15

Ein weiteres erfolgreiches Kapitel stellte auch im vergangenen Schuljahr die Zusammenarbeit zwischen der Agentur für Arbeit und dem Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup an den Standorten Diepholz und Sulingen dar.
Das Beratungsangebot der Agentur für Arbeit am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup umfasste die Schulformen der Berufsvorbereitungsjahre, Berufseinstiegsklassen, Berufsfachschulen für Haupt- und Realschulabsolventen/-innen, Fachoberschulen und das Berufliche Gymnasium. Die Schülerinnen und Schüler dieser Schulformen konnten während des gesamten Schuljahres regelmäßig die Sprechstunden der Berufsberater und Berufsberaterinnen Susanne Weißhaupt, Henriette Schmidt, Julia Bohlmann und Rainer Lagemann besuchen.

Auf dem Foto von links: Sandra Schmidt, Rainer Lagemann, Julia Bohlmann, Markus Wübbelmann, Henriette Schmidt, Barbara Ruhrmann, Susanne Weißhaupt, Heinrich Dahlskamp.

Diese Zusammenarbeit wurde jetzt im Rahmen einer Evaluation als sehr erfolgreich betrachtet. Zu diesem Ergebnis kamen von Seiten der Agentur für Arbeit die Teamleiterin Imke Thielker und die Berufsberater und Berufsberaterinnen Susanne Weißhaupt, Henriette Schmidt, Rainer Lagemann. Das Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen war vertreten durch den stellvertretenden Schulleiter Heinrich Dahlskamp, den Leiter der Abteilung 1 (Wirtschaft und Verwaltung) Markus Wübbelmann,  seine Stellvertreterin Sandra Schmidt sowie die kommissarische Leiterin der Abteilung 4 (Gestaltung, Gesundheit, Ernährung und Hauswirtschaft) Barbara Ruhrmann. Beide Seiten stellten zufrieden fest, dass es hinsichtlich einer angemessenen Berufsberatung bzw. Berufsinformation im Schuljahr 2014/15 kaum unversorgte Schülerinnen und Schüler mehr gab. Die Vielzahl der Schülerinnen und Schüler konnten in eine duale Berufsausbildung oder in eine weiterführende Schulform vermittelt werden. Besonders gelungen war die erstmalige Einbindung des Arbeitgeberservices der Agentur für Arbeit in das Beratungsangebot. Verbesserungspotentiale sind noch bei der Beratung von Schülerinnen und Schüler die ihre duale Ausbildung vorzeitig abbrechen.
Im kommenden Schuljahr 2015/16 wird die Zusammenarbeit fortgesetzt.

Agentur für Arbeit, Aktivitäten ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks