Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Mrz
09

Joachim Simon – 40-jähriges Dienstjubiläum am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup

Die Schulleitung des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup, vertreten durch den Schulleiter, Oberstudiendirektor Hans-Joachim Jacke, den stellvertretenden Schulleiter, Studiendirektor Heinrich Dahlskamp, und den Abteilungsleiter für Elektrotechnik, Studiendirektor Friedel Duwenhorst, gratulierte Oberstudienrat Joachim Simon zum 40-jährigen Dienstjubiläum. Die Glückwünsche des Kollegiums überbrachte der Personalratsvorsitzende, Oberstudienrat Werner Heimsoth. Der Schulleiter übergab zudem die Dankesurkunde der Landesschulbehörde Hannover.

Auf dem Foto von links: Werner Heimsoth, Friedel Duwenhorst, Hans-Joachim Jacke, Joachim Simon, Heinrich Dahlskamp.

Die Entscheidung, Lehrer zu werden, traf Joachim Simon während seines Ingenieurstudiums in der Fachrichtung Elektrotechnik an der Fachhochschule in Schweinfurt. Es folgte das Aufbaustudium für das Lehramt am berufsbildenden Schulen  in der damals geteilten Stadt Berlin. Zu dieser Stadt hatte und hat der Jubilar immer noch eine ganz besondere Beziehung. Während der Semesterferien war er beim „Sender Freies Berlin“ beim Vermessen der damals neuen Lande- und Startbahn des Flughafens Tegel tätig, ferner überführte er Kraftfahrzeuge von „Staatsdienern“ von Berlin nach Hamburg, Nürnberg bzw. München und wohnte in Berlin in der Nähe der Bernauer Straße (Fluchttunnel). Zu diesen damaligen „Alltagssituationen“ in Berlin könnte Simon heute noch vieles berichten.

Die Referendarausbildung absolvierte der gebürtige Franke in Hannover. Im August 1980 kam er als Assessor mit der Fächerkombination Elektrotechnik, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskunde und Deutsch an die berufsbildende Schule Diepholz (heute Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup) am Schulstandort Diepholz. Während seiner bisherigen Dienstzeit unterrichtete Simon überwiegend im Berufsfeld Elektrotechnik aber auch im Fachgymnasium, in der Fachoberschule Technik und in der Fachschule Technik. In seinen ersten Dienstjahren wurde er zudem in  den Fachstufen  der Bäcker- und Malerklassen eingesetzt.

Der sehr engagierte Lehrer gehörte während seiner bisherigen Dienstzeit verschiedenen Prüfungsausschüssen und begleitenden Ausschüssen an. Am 31. Juli 2001 wurde sein pädagogisches Wirken mit der Beförderung zum Oberstudienrat honoriert.

Aktivitäten, Allgemeines, Personal , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks