Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Feb
04

Kooperationsvertrag zwischen der Realschule Diepholz und dem Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup

„Der Übergang von der Schule in den Beruf stellt für viele Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden Schulen eine große Schwierigkeit dar. An dieser wichtigen Nahtstelle in den Berufsbiografien der Jugendlichen ist Unterstützung erforderlich, damit möglichst alle die benötigte Berufswahlkompetenz erhalten.“

Aufgrund dieser Ausgangssituation wurde zwischen den Schulleitungen des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup und der Realschule Diepholz eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen, mit dem Ziel,  die Berufwahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler durch praktische Erfahrungen zu fördern. Einer besonderen Bedeutung kommen dabei Maßnahmen zu, welche zur Förderung der Lern- und Leistungsmotivation der Schülerinnen und Schüler beitragen.

Auf dem Foto von links (bei der Vertragsunterzeichnung): Markus Wübbelmann, Uwe Hofemeister, Anika Flöte, Hans-Joachim Jacke, Holger Seifert, Heinrich Dahlskamp.

„Für uns stellt die Kooperation eine optimale Situation dar. Neben vielen weiteren Vorteilen haben wir die Möglichkeit, die  Schülerinnen und Schüler auf die Profilwahl (Technik, Wirtschaft, Gesundheit und Soziales) im 9. und 10. Schuljahrgang vorzubereiten. Wir sind froh, dass wir gemeinsam mit dem Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup diesen Weg gehen“, so Uwe Hofemeister, Schulleiter der Realschule Diepholz. Er bedankte sich in diesem Zusammenhang bei seiner Kollegin Anika Flöte und bei Holger Seifert (Leiter der Leitstelle „Region des Lernens“), die die notwendigen Vorarbeiten geleistet hatten.

„Wir kooperieren seit vielen Jahren mit allgemein bildenden Schulen und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen praktischen Einblick in die Berufswelt, lernen ein größeres System kennen, andere Lehrer, andere Arbeitsweisen und wissen nach der Zeit bei uns oft schon, in welche Richtung es zukünftig gehen soll“, stellte der Schulleiter des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup, Oberstudiendirektor Hans-Joachim Jacke, fest.

Konkret wurde zwischen den Schulen vereinbart, dass die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs der Realschule Diepholz die Möglichkeit erhalten, einmal in der Woche an 6 Unterrichtsstunden, Fachpraxis- und Fachtheorieangebote am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup in den Bereichen Ernährung und Hauswirtschaft, Elektrotechnik/Steuerungstechnik, Farb- und Raumgestaltung, Fahrzeugtechnik, Körperpflege, Metalltechnik/CNC, Pflege sowie Wirtschaft und Verwaltung wahrzunehmen.
Das Kooperationsvorhaben ist auf eine längerfristige Zusammenarbeit angelegt. Zum Schluss eines jeden Schuljahres sollen die bisherigen Erfahrungen ausgewertet und Vereinbarungsbestandteile – soweit notwendig – modifiziert werden.

Aktivitäten, Leitstelle ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks