Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Feb
10

Neues Bildungsangebot am BBZ Dr. Jürgen Ulderup in Diepholz mit den Klassen 11 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales bzw. Fachoberschule Gestaltung zum Schuljahr 2011/12

Zum 01.08.2011 werden am Berufsbildungszentrum die  Fachoberschule Gesundheit und Soziales  sowie die Fachoberschule Gestaltung mit der Klasse 11 eröffnet. Die beiden neuen  Schulformen richten sich an Schülerinnen und Schüler mit Realschulabschluss mit dem Ziel, ihre Allgemeinbildung zu erweitern und sie zur Studierfähigkeit zu führen.  In diesen Schulformen wird den Bewerberinnen und Bewerbern nach Besuch der Klasse 12 die Möglichkeit gegeben, die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben.
Für eine sich eventuell anschließende Berufsausbildung in den beiden Fachrichtungen werden entsprechende Grundlagen geschaffen.
Anmeldungen für die Klasse 11 sind ab sofort im Sekretariat oder ab dem 11.02.2011 über das Onlineformular möglich.
Die Ausbildung in Klasse 11 beinhaltet pro Woche ein 3-tägiges Betriebspraktikum und schulischen Unterricht an zwei Tagen. Für die Aufnahme in diese Klassen ist der Nachweis eines Praktikumsplatzes erforderlich.
Das Praktikum in der Fachoberschule Gesundheit und Soziales  kann in Einrichtungen des Gesundheitswesens erfolgen wie zum Beispiel in  Arzt-und  Zahnarztpraxen, Krankenhäusern, Altenheimen, Praxen für Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie.

Schülerinnen des Berufsfeldes Gesundheit erhalten künftig am BBZ die Möglichkeit einer schulischen Weiterqualifikation.

Wer seine Stärken jedoch eher im Bereich des kreativen Gestaltens  sieht, kann sein Praktikum in geeigneten Bereichen wie zum Beispiel Medien, Werbung, Raumausstattung und  Bildgestaltung absolvieren.
Die  Schule ist bei der Suche nach  möglichen Praktikumsbetrieben gerne behilflich.
Ab Schuljahr 2011/12 ist für Schülerinnen und Schüler  mit abgeschlossener Berufsausbildung in den o. g. Bereichen die Aufnahme in die Klasse 12 der Fachoberschule möglich.
Monika Müller , als stellvertretende Abteilungsleiterin am BBZ Dr. Jürgen Ulderup freut sich: „ Wir denken in unserer Abteilung schon länger darüber nach, wie man den Schülerinnen und Schülern ein attraktives Angebot machen kann, das den  aktuellen Bedürfnissen der sich laufend verändernden  Berufswelt anpasst ist. Gut ausgebildete Fachkräfte werden immer benötigt.“
Ansprechpartnerinnen für die beiden neuen Schulformen sind:
Studiendirektorin Marita Paternoga und ihre Stellvertreterin Oberstudienrätin Monika Müller.
Beide sind über die Homepage per Mail und telefonisch über das Sekretariat des BBZ oder direkt unter der Durchwahl 05441/993112 erreichbar.

Aktivitäten, Personal, Projekte , ,

  1. 4. Juli 2013, 18:34 | #1

    Eine super Idee und ich hoffe die Umsetzung funktioniert so, wie es gedacht ist.
    Ich drücke die Daumen,
    Lisa von
    Fachkraft Altenpfleger

  1. Bisher keine Trackbacks