Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Okt
09

Pierre de Coubertin-Schulpreis für Felix Hofmann

von links: Rainer Tegenkamp, Jens Glockzin, Felix Hofmann, Schulleiter Hans-Joachim Jacke

Der Pierre de Coubertin-Schulpreis wird vom niedersächsischen Kultusministerium unter Mitwirkung des Landessportbundes Niedersachsen als besondere Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Fach Sport gestiftet. Dabei steht nicht nur der Sport im Mittelpunkt, sondern auch die persönliche Haltung im Sinne des olympischen Gedankens, das weitreichende Engagement im organisierten Sport und Vereinsleben, sowie soziales Engagement und vorbildliches Verhalten. Geehrt werden kann immer nur ein Schüler je Schule und Schulform. Dass diese hohen Anforderungen von einem Schüler erfüllt werden, sei äußerst selten, hob Tegenkamp hervor, und das ist auch der Grund, dass dieser Preis zum ersten Mal an einen Schüler des BBZ Dr. Jürgen Ulderup verliehen werden kann. Neben einem Schulabschluss mit „gut“ oder besser muss im Fach Sport in den letzten beiden Jahren mindestens
zweimal „sehr gut“ und zweimal „gut“ erreicht worden sein. Auch persönliches Engagement in einem Verein sowie sehr gute sportliche Leistung auf Wettkämpfen fließen in die Bewertung mit ein. Jens Glockzin, Vorsitzender der SG Diepholz, lobte das Engagement von Felix Hofmann, der sich als Leistungsträger der Schwimmsparte im Kreis einen Namen
gemacht hat. Aber auch der Einsatz innerhalb der Schwimmsparte, als verantwortlicher Trainer der Leistungsgruppe Schwimmen sei vorbildlich. Dass Jugendliche sich in ihrer Freizeit
noch so aktiv einbringen können, sei äußerst selten und werde wegen der schulischen Belastung auch immer schwieriger, führte Glockzin weiter aus. Deshalb sei es aus Sicht der Vereine wichtig, solch soziales Engagement entsprechend zu würdigen. Neben dem sportlichen Engagement war Felix Hofmann auch aktiv in der kirchlichen Jugendarbeit tätig. Felix Hofmann freute sich sehr über die Auszeichnung. Zugleich war er schon wieder „auf dem Sprung“: In dieser Woche startet er zu einem neunmonatigen Neuseeland-Aufenthalt. (aus dem Diepholzer Kreisblatt vom 09.10.12)

Fachgymnasium

Kommentare sind geschlossen