Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Jul
13

Projekttag der Fachoberschule Gestaltung zum Thema „Facebook“

Wir haben in der Klasse FOG11 an der BBZ Diepholz einen Projekttag zum Thema „Facebook“ absolviert. Wir haben uns mit der Thematik Facebook, Cyber-Mobbing und Sicherheit beschäftigt.
Als erstes sind wir darauf eingegangen, was für uns einen „richtigen“ Freund ausmacht und haben uns damit beschäftigt, ob wir in unserer „Facebook-Freundesliste“ wirklich nur Leute haben die unsere Freunde sind oder auch fremde Menschen.
Weiterhin haben wir uns damit auseinandergesetzt, was von unserer „Posts“ oder unseren Veröffentlichungen nur privat sein sollte oder welche wir wirklich mit fremden Menschen teilen würden und ob wir dies auch so auf unserem Profil einhalten. Zudem haben wir selbst auf unseren Profilen geschaut, ob wir Sicherheitsmaßnahmen, dass zum Beispiel Posts oder Bilder nur von Freunden gesehen werden, auch eingehalten haben.

Hierzu haben wir auch Männchen gebastelt. Dieses konnte man zusammenklappen. Auf die äußeren Seiten haben wir all das geschrieben, was wir auch in der Öffentlichkeit von uns preis geben würden und in der Innenseite haben wir all das geschrieben, was nur uns oder unsere Freunde etwas angeht, wir aber nicht mit fremden Menschen teilen möchten und dies so in unser Privatleben fällt.

Anschließend sind wir dann noch einmal genauer auf das Thema Cyber-Mobbing eingegangen.
Zunächst haben wir drei Fallbeispiele bearbeitet.

In diesen Fallbeispielen ging es darum, wie man Menschen auf verschiedenste Weise gemobbt hat und welche Folgen dieses dann für diese haben könnte. Hiernach haben wir noch einmal verinnerlicht, dass auch zukünftige Arbeitgeber auf unsere Profile zugreifen können. Hier haben wir uns dann mit einem Arbeitsblatt beschäftigt und unterstrichen, welche Sachen sich positiv auf eine mögliche Arbeitstelle auswirken können, zum Beispiel wenn der zukünftige Chef sieht wenn man sich sozial engagiert oder ähnliches. Aber auch was sich negativ auswirken kann, dies wären zum Beispiel Partyfotos, Meckereien über Lehrer oder ähnliches oder auch ständige Posts übers Verschlafen oder darüber, dass man keine Lust auf die Arbeit oder Schule hat.
Am Ende haben wir uns dann noch einmal in Gruppen aufgeteilt, die verschiedene Aufgaben hatten. Eine Gruppe sollte sich in die Lage der Chefs hineinversetzen und sich auf einzelnen Profilen informieren. Eine Gruppe in die Lage der Eltern, eine Gruppe in die Lage von Cyber-Mobbern und eine Gruppe in die Lage von einem Stalker.
In diesen verschiedenen Positionen haben wir dann über Google und Facebook Informationen gesucht, die uns in den einzelnen Situationen helfen könnten, ohne dass die Personen die wir überprüft haben uns in ihrer „Freundesliste“ haben. Anschließend haben wir dann die Ergebnisse mit der Klasse geteilt und noch einmal drüber gesprochen.
Alles in allem haben wir uns sehr intensiv mit dem Thema Facebook, Sicherheit und Schutz der Privatsphäre beschäftigt und sind uns bewusster darüber geworden, welche Gefahren das Internet und Communitys mit sich bringen, wenn man seine Privatsphäre-Einstellungen nicht richtig überprüft und sich im Klaren darüber ist, dass auch viele unbekannte Menschen sehen können was man in seiner Freizeit und in seiner Privatsphäre tut.
Oft kann so etwas zu Problemen führen, da fremde Menschen Informationen über eine Person sammeln können und diese dann sogar gegen einen verwenden können. (Bsp. Mobbing, Stalking, zukünftiger Chef/ Arbeitsplatz).

Leitfaden zum Thema „Facebook“

Aktivitäten, Projekte ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks