Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Feb
16

Schülerinnern und Schüler der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft erkunden die LLOYD Shoes GmbH in Sulingen

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse B1WIDR besuchten zusammen mit ihren Lehrern Herrn Junker-Schlarmann und Herrn Sieve den Industriebetrieb LLOYD in Sulingen.
Nach einer halbstündigen Anreise mit dem Großraumtaxi wurden die Schülerinnen und Schüler der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Industriedienstleistungen freundlich von den LLOYD-Mitarbeitern Frau Heike Rath (2. von links) und Herrn Nils Koopmann (1. von rechts) in Empfang genommen.
Einer kurzen Vorstellung des Unternehmens durch Frau Rath folgte ein medialer Einblick in die Produktion anhand eines Films. Der reale Einblick in die Produktion und damit in die Praxis erfolgte im Anschluss.


Aufgeteilt in zwei Gruppen, wurde den Schülerinnen und Schülern während der ca. zweistündigen Betriebserkundung jeder einzelne Arbeitsschritt, der im Rahmen des Prozesses der Schuherstellung stattfindet, ausführlich erklärt.
Die Erkundung startete in der „Zuschneiderei“, in der das Leder in seine richtige Form bzw. einzelne Teile geschnitten wird. Anschließend folgte die Abteilung „Stepperei“. Hier werden stark beanspruchte Lederteile verstärkt, bevor sie zum Schaft zusammengenäht werden. In der Montage finden alle weiteren Arbeitsprozesse für die Herstellung eines LLOYD-Schuhs statt. Der Schuh erhält seine Form, bekommt seine Sohle sowie die Einlage. Dies geschieht mithilfe zahlreicher Maschinen, die von ausgebildeten Mitarbeitern bedient werden. Im „Finish“ steht die Perfektion des Schuhs im Vordergrund. Hier werden die Schuhe mit Effekten versehen, imprägniert und aufpoliert. Dem folgen das Einziehen der Schnürsenkel und eine abschließende Endkontrolle, ehe die Schuhe verpackt werden und in den Versand oder das Lager gelangen. Mit einem Einblick in das Lager endete die Führung.
Im Anschluss an die Erkundung standen Frau Rath und Herr Koopmann den Schülerinnen und Schüler für Fragen zur Verfügung. Des Weiteren wurden von Frau Thäte (zuständig für die Betreuung der Auszubildenden bei LLOYD) wichtige Tipps für Bewerbungen und Bewerbungsgespräche gegeben.
Dankend und mit großem Interesse wurden diese Informationen von den Schülerinnen und Schülern entgegengenommen.
Ziel der Betriebserkundung war es, dass in der Schule gelernte theoretische Wissen, praktisch zu erleben. Die Eindrücke dieses Tages werden die Schülerinnen und Schüler unter anderem für das Lernfeld Produktion, aber auch für ihre berufliche Zukunft nutzen können.
Der Dank gilt der Firma LLOYD, insbesondere Frau Rath, Frau Thäte und Herrn Koopmann, die diesen Einblick in die Praxis ermöglichten bzw. begleiteten.

Aktivitäten, Projekte ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks