Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Jun
02

Schulinternes Volleyballturnier am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup

Das 26. Volleyballturnier der Vollzeitklassen des Berufsbildungszentrums  Dr. Jürgen Ulderup fand am Mittwoch, 28. Mai 2014, auf 6 Feldern in beiden Sporthallen des Schulzentrums in Diepholz statt. Wie immer war die Organisation eine logistische Herausforderung, da es galt, die Klassen aus den beiden Schulorten Diepholz und Sulingen in einem Turnierplan unterzubringen. Insgesamt stritten 19 Teams um die begehrten Urkunden und Trophäen. Die große Beteiligung der „älteren Vollzeitschüler“ führte wie in den vergangenen Jahren dazu, dass hier zuerst die Platzierung für die Endrunde in Gruppenspielen ausgespielt werden musste. Erst danach erfolgte dort der Kampf um die Finalplätze in einer spannenden Folge von Ausscheidungsspielen im KO-System. In der Gruppe der „jüngeren Vollzeitschüler“ galt es sich gegen jeden der anderen Teams durchzusetzen in der Spielform „Jeder gegen Jeden“. Dank des PC-Einsatzes war es möglich, Auskunft über den aktuellen Spielstand der eigenen Mannschaft sowie der Konkurrenten zu bekommen, so dass auch hier die Spannung bis zum Schluss erhalten blieb. Alle Spiele verliefen mit großem Einsatz und Elan in einer guten Atmosphäre, wobei die Zuschauer viele gelungene Aktionen und spannende Spiele verfolgen konnten.

In der Gruppe 1 (Ältere Vollzeitschüler) siegte die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft, Schwerpunkt Bürodienstleistungen (B1WBDR) vor der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft, Schwerpunkt Handel (B1WHARb), gefolgt vom Beruflichen Gymnasium – Wirtschaft, Klasse 11 (ABI 11).

Sieger der Gruppe 2 (Jüngere Vollzeitschüler) wurde die Fachoberschule Wirtschaft, Klasse 12a (FOW12a) gefolgt von der Fachoberschule Wirtschaft, Klasse 12b (FOW12b). Den dritten Platz belegte die Klasse 12 des Beruflichen Gymnasiums, Schwerpunkt Technik (ABI 12T).

Von Links: Volker Kluge („Cheforganisator“), Birgitt Kathmann (Schulleiterin), Heinrich Dahlskamp (Stellvertretender Schulleiter) und die Spielführer/Spielführerinnen der Gewinnerteams.

Aktivitäten, Sport ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks