Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Mrz
09

Sicher fahren in der Landwirtschaft

„Sicher fahren in der Land- und Forstwirtschaft“ – unter diesem Motto stand  eine Veranstaltung am Berufsbildungszentrum  Dr. Jürgen Ulderup in Sulingen für Klassen des zweiten und dritten Ausbildungsjahres im Ausbildungsberuf „Landwirt/Landwirtin“ –  organisiert von der Klassenlehrerin Karen Backhaus und maßgeblich ausgeführt von der „Verkehrswacht Grafschaft Diepholz e.V.“.
Die Schülerinnen und Schüler wurden zunächst in der Schule theoretisch eingewiesen. Ehrenamtliche der Verkehrswacht und auch der Polizei übernahmen die Schulung hinsichtlich der Themen Ladungssicherung, Probleme mit land- und forstwirtschaftlichen Geräten im Straßenverkehr sowie deren potentielle Gefahrenquellen. Im lockeren Gespräch wurden viele Probleme, vor die die Beteiligten bereits privat oder in der Ausbildung gestellt wurden, betrachtet und das Verhalten in der jeweiligen Situation reflektiert. Die Auszubildenden erhielten viele nützliche Tipps zum Umgang und zur Vermeidung von Gefahrensituationen.


Nach dem theoretischen Teil ging es auf den landwirtschaftlichen Betrieb von Gerd und Helga Bönsch nach Stadt. Dort hatte die Firma Meyer-Bunge einen Schlepper mit Anhänger zur Verfügung gestellt. Hier wurde dargestellt, wo sich der „tote Winkel“ befindet und mit welchen Maßnahmen  diese „Sichtlücken“ reduziert werden können. Mit Hilfe zweier  PKW wurde eine Unfallsituation simuliert. Die Schülerinnen und Schüler frischten hier das erlernte Wissen aus dem  „Erste-Hilfe-Kurs“ der Fahrschulausbildung wieder auf. Als dritte Station des praktischen Teils wurde von Herrn Krabbe, der die Veranstaltung maßgeblich durch seinen Einsatz prägte, vorgestellt, wie man Schlepper und Anhänger sinnvoll und polizeilich anerkannt kennzeichnet.
Alles in allem waren diese beiden Tage für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sehr informativ und lehrreich!

Aktivitäten, Projekte ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks