Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Feb
23

Statt bloßer grauer Theorie auch ganz viel Praxis: Biologie-Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Diepholz von „Lungen-Präparation“ begeistert

Fast 40 Schüler und Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup, Schulort Diepholz, erlebten kürzlich einen ganz besonderen Biologieunterricht, den sie sicher nicht so schnell vergessen werden: Unter Anleitung von Biologielehrerin Frau Silke Berding und mit Unterstützung von Frau Claudia Beyer und Frau Alma Mühlenbrock erforschten sie echte Lungen vom Schwein!

Zunächst konnten die Schülerinnen und Schüler  ihr erlerntes Fachwissen zur Sauerstoffversorgung des Menschen unter Beweis stellen und ordneten die vorliegenden Körperteile zu. Kehlkopf, Kehldeckel, Luftröhre, Speiseröhre, Lungenflügel – die Schülerinnen und Schüler stellten schnell fest, dass sich die Organe eines Schweins sich sehr gut als echtes Anschauungsmodell eignen, da sie viel Ähnlichkeit mit dem Menschen besitzen.
Nach dem ersten „Warm-up“, erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit die echten Lungen intensiver zu untersuchen, die sie mit steigernder Begeisterung sofort nutzten. Dazu führten sie zu zweit Versuche durch und erlebten unmittelbar die Funktionsweise einer Lunge. Hierbei zeigten die Schülerinnen und Schüler  die in Biologie geforderte fachgemäße Arbeitsweise: die  Schülerinnen und Schüler  hielten ihre Beobachtungen mit Hilfe eines Versuchsprotokolls fest und werteten diese später aus. Abschließend überprüften sie fachlich fundiert die zuvor entwickelten Hypothesen.

Die Schülerinnen und Schüler  waren sich einig: Dieser Vormittag war das „Highlight“ zum Abschluss des ersten Schulhalbjahres in Biologie und garantiert wiederholungswert. Keine Abbildung im Biologiebuch oder Anschauungsmodell aus Plastik kann die Komplexität, die Dimension, das Gefühl und vor allem Verletzlichkeit einer echten Lunge wiedergeben.

Silke Berding

Aktivitäten, Projekte , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks