Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup

Archiv

Artikel Tagged ‘Christophorus’

Christophorus Aktion FRAGEZEICHEN

16. Februar 2009

Das Fragezeichen als Skulptur der BBS Diepholz zum Evangelischen Kirchentag

wurde von Frank Biestmann mit dem BVJ Metalltechnik gebaut.

Idee

Berufschüler der BBS-Diepholz gestalten ein großes Fragezeichen für den Kirchentag in Hannover. Brauchst Du beim Autofahren Gottes Segen? lautet die Frage.

Gebaut wird das Kunstobjekt u.a. mit Autoteilen, der Punkt des Fragezeichens wird z.B. aus einer Autofelge gestaltet. a_fragezeichen_modDie Aktion ist mit einer Spendenbitte für die Notfallseelsorge verknüpft. Als Standort wurde ganz bewusst und theologisch begründbar der Motorpark Lohne an der Autobahn A1 gewählt.

Ausführung

Jugendliche aus ganz Niedersachsen gestalten zur Losung des 30. Deutschen Evangelischen Kirchentages (Wenn dein Kind dich morgen fragt …) in Hannover ca. 2,20 m hohe Fragezeichen. An der BBS Diepholz haben sich Schüler aus dem Berufsvorbereitungsjahr mit ihrem Fachlehrer Frank Biestmann und dem Berufsschuldiakon Peter Sobetzki-Petzold an die Umsetzung ihres Entwurfs gemacht.

fragezeichen_kreuz_bbs_1

Foto: Helge Bredemeyer

Das Fragezeichen nimmt 7 mögliche Antworten auf die Frage auf: Brauchst Du beim Autofahren Gottes Segen?(mögliche Antworten:
Nein, ich fahre Verantwortungsvoll und beherrsche die Technik!
Es gibt keinen Gott!
Manchmal hilft nur beten!
Gottes Segen ist mir wichtig!
Ich bau doch keinen Unfall!
Ich habe einen Schutzengel!
Bei den Staus kommt doch nie einer vorwärts!)und fordert zur Meinungsäußerung heraus. Pro Antwort steht je ein Schlitz zur Verfügung, um die jeweilige Zustimmung zu bekunden. Die Betrachterinnen und Betrachter werden um ihre Meinung gebeten, indem sie (hoffentlich) eine Münze (vielleicht auch nur einen Knopf o.ä.) in den entsprechenden Schlitz stecken. Die Münzen usw. fallen durch Schläuche in gläserne Zählbehälter. Die Anzahl der Stücke in dem zugehörigen Behälter zählt, nicht der Münzwert! Während und nach der Aktion wird das Geld der Notfall-Seelsorge der Evang. luth. Landeskirche Hannover übergeben. In drei Fächern wird Informationsmaterial zur Notfallseelsorge, zum Kirchentag und zur schon länger bestehenden Christophorus Aktion an der BBS Diepholz ausliegen.

Am 11. Februar kam Katja Jacob vom Evangelischen Kirchenfunk in Niedersachsen -ekn – (Ausstrahlung über ffn und Antenne) und führte Interviews mit Schülern und Lehrern zu ihrem Projekt.

fragezeichen_kreuz_bbs_interv

Foto: Helge Bredemeyer

Die integrierte “Zählmaschine” wird noch einmal überprüft: img_2598
Frank Biestmann legt noch einmal letzte Hand an die fast fertige Skulptur, die übrigens farbig gestaltet wurde von Schülern aus dem BGJ Farbtechnik und Raumgestaltung.

Ergebnis

Im März wird das Fragezeichen im Rahmen des 4. Niedersächsischen Christophorus-Kongress im Motorpark Lohne (Platz 4 der Truckerraststättenrangliste) an der A1 aufgestellt. Voraussichtlich 150 Auszubildende im Kraftfahrzeughandwerk und ihre Berufsschullehrer sind dann dabei.
Seitdem werden die Handzettel zum Kirchentag, vor allem zur Notfallseelsorge und zum Projekt, mitgenommen. Seit Anfang April kann man sehen, dass sich die Zählbehälter schwerpunktmäßig füllen. Es ist festzustellen, dass jetzt wenig 1 Cent Münzen benutzt werden. fragezeichen_zaehlung-motorpark_soi-wb

Mitarbeiter im Motorpark Lohne berichten, dass das Publikum an der Skulptur verweilt und sich mit der Frage auseinander setzt.

fragezeichen_motorpark1

fragezeichen_motorpark0

Im Mai haben die Schüler gemeinsam mit Ihren Lehrern Frank Biestmann (Lehrer für Fachpraxis) und Peter Sobetzki-Petzold (Religionslehrer) das Fragezeichen abgebaut, um es dann auf dem Kirchentag in der Georgstraße mitten in Hannovers Innenstand aufzustellen und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Es wird mit den anderen Kunstwerken ihre Fragen stellen und zu Antworten anregen.

fragezeichen_georgstr

Das preisgekrönte Fragezeichen der BBS-Diepholz zum Kirchentag Hannover “ Wenn dein Kind dich morgen fragt“ steht seit Mitte November auf dem Gelände der BBS-Rotenburg in der Nähe des Besinnungshauses „BBS-Tankstelle“. An den 2 Tagen der Ausbildungsmesse waren 2.300 Schüler von Rotenburger Schulen dort und haben sich die Tankstelle und das Fragezeichen interessiert angeguckt.

fragezeichen-schule fragezeichen-tanke

Inzwischen ist das Fragezeichen wieder „heimgekehrt“ und steht im Forum des Berufsbildungszentrums.

, ,

Ausstellung Seelenbretter in der JVA Vechta

9. Februar 2009

Zeitungsbericht aus der Diepholzer Kreiszeitung:

zeitungsbericht

Pastorin Annette Domke (von rechts) und Frauen der JVA-Kontaktgruupe JVA-Vechta für Frauen . Peter Sobetzki-Petzold links im Bild.

Pastorin Annette Domke (von rechts) und Frauen der JVA-Kontaktgruupe JVA-Vechta für Frauen . Peter Sobetzki-Petzold links im Bild.

 

Christophorus-Projekt: Seelenbretter

Aktivitäten, Christophorus ,

Projekte

7. Februar 2009
Kommentare deaktiviert für Projekte

Ein Buch wie kein anderes

28. Januar 2009

Zeitungsbericht aus der Diepholzer Kreiszeitung

christophorus

Presse

Ausstellung der Seelenbretter

27. Januar 2009

Vom 05. Februar bis 24. April findet in der JVA für Frauen in Vechta, An der Probstei 10, die Ausstellung „Kunst im Gefängnis“ statt. Innerhalb dieser Ausstellung sind u.a. die Seelenbretter aus dem Christophorus-Projekt der BBZ Dr. Jürgen Ulderup, Seelenbretter von Bali Tollak und die der JVA-Kontaktgruppe zu sehen. Für den Besuch der Ausstellung ist ein gültiger Personalausweis erforderlich.

Nähere Informationen sind zu erhalten bei Peter Sobetzki-Petzold (sobetzki-petzold@bbz-ulderup.de).

Christophorus, Förderverein, Projekte , ,

Christophorus – Seelenbretter

26. Januar 2009

Dem Leben auf der Spur!

Schülerinnen und Schüler des Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup und der Fachschule für Sozialpädagogik Marienhain, Vechta, haben im November 2007 unter künstlerischer Anleitung von Bali Tollak 25 ganz individuelle Seelenbretter erstellt. Diese bunten Stelen mit ihren lebensbejahenden Sprüchen und Bildern waren im Berufsbildungszentrum und dann anschließend rund um die Marienkirche in Drebber zu sehen. Sie drücken Lust am Leben aus, denn es geht der Künstlerin wie auch den Jugendlichen um ein klares JA zum Leben und um den Blick, der nicht am Tod hängenbleibt.


So wurde an den Stelen gearbeitet:

vorbereitung1 vorbereitung1a

vorbereitung2 vorbereitung111

An ihrem Standort im Berufsbildungszentrum:

seelenbretter1

seelenbretter2seelenbretter31seelenbretter4

Ausstellung an der Marienkirche in Drebber:

000_1060_632x469
000_1062_632x469000_1066_632x469
000_1074_632x469000_1078_632x469

000_1069_632x469

,