Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Feb
05

Vier Auszubildende im Maurerhandwerk bestehen ihre Gesellenprüfungen vorzeitig

Vier Auszubildende des Maurerhandwerks bestanden vor dem Prüfungsausschuss der Baugewerkeinnung im Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup in Sulingen die Gesellenprüfung vorzeitig. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Leistungsstärke und Leistungsbereitschaft während der gesamten Ausbildungszeit waren sie bereits ein halbes Jahr vor dem eigentlichen Ende zur Gesellenprüfung zugelassen worden.

Das Foto zeigt die vier frisch gebackenen jungen Maurergesellen zusammen mit dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Markus Berndt (Bassum, vorne mit weißer Weste) und seinem Stellvertreter Thorsten Landwehr (Neuenkirchen, hinten 3. von links im blauen Hemd). Foto: Hans-Hermann Göbbert

Zweieinhalb Jahre lang hatten sich die Auszubildenden in ihren Betrieben, im Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup an Schulort  Sulingen und am überbetrieblichen Praxis-Ausbildungszentrum in Garbsen ihre qualifizierte Ausbildung durchlaufen. Dabei gelang Pascal Budde (Ausbildungsbetrieb Plöger-Bau Twistringen), Marvin Hartau (Wagenfelder Baugesellschaft Speckmann) und Parick Keltz (Gerdes und Landwehr Sulingen) das Kunststück, sowohl den theoretischen als auch den praktischen Prüfungsbereich mit den Noten „sehr gut“ abzuschließen. „Ein solch hervorragendes Ergebnis hatten wir bisher noch nie“, konnte der Prüfungsausschussvorsitzende Markus Berndt (Bassum) anerkennend feststellen. Als praktische Prüfungsaufgabe  hatten die vier frisch gebackenen Maurergesellen in acht Stunden eine Mauerecke aus kleinformatigen Kalksandsteinen mit einer Verblendung im Gotischen Verband gemauert. Drei von ihnen werden in ihren Ausbildungsbetrieben als Junggesellen die Belegschaften verstärken und freuen sich auf die bevorstehenden größeren Herausforderungen. Der vierte wird umgehend eine Meisterschule besuchen.

Aktivitäten, Prüfungen ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks