Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Dez
22

Viertes Comenius-Treffen in Deutschland-Abwechslungsreiche Woche mit schwerem Abschied

Im Rahmen des EU Comenius Projektes “Youth, Lifestyle and Social Media“ (2011-2013) waren Gastschüler aus Holland, Schweden und Polen eine Woche zu Besuch in Diepholz an dem BBZ Dr. Jürgen Ulderup.
Das Treffen stand unter dem Motto „Cook and (Face-) Book“, was bedeutete, dass es diesmal um das Thema Kochen ging und typische Gerichte der einzelnen Länder vorgestellt und besprochen wurden. Als Ergebnis entstand ein gebundenes internationales „Cook(Face)book“.
Nachdem die Gäste nach langer Anreise am BBZ Dr. J. Ulderup eintrafen, erhielten die Schülerinnen und Schüler einen kurzen Einblick in den Ablauf der bevorstehenden Woche und wurden danach in Familien der deutschen Schüler untergebracht.
Am Dienstagmorgen bei einem gemeinsamen Frühstück hießen Herr Willenborg als Koordinator des Programms und Hans-Joachim Jacke als Schulleiter die Gäste nochmals willkommen und der Einstieg in das Thema begann in der schuleigenen Küche, in der alle zusammen ein typisch deutsches 3-Gänge-Menü kochten und anschließend genussvoll verzehrten.
Am Mittwoch ging die 34-köpfige Gruppe zum Diepholzer Rathaus, wo der Bürgermeister, Herr Dr. Schulze die ausländischen Gäste herzlich begrüßte und Ihnen mit einer kurzen Präsentation einen interessanten Überblick über Diepholz verschaffte.

Besuch des Museumsdorfes Cloppenburg – „Kochen eines klassischen Eintopfes“

In den darauffolgenden Tagen durften alle Beteiligten Erfahrungen über das Kochen, Rezepte und typisch deutsche Zutaten bei den Ausflügen zum Museumsdorf in Cloppenburg, zur Hof-Manufaktur Allos im nahegelegenem Drebber und zum Gewürzmuseum Hamburg sammeln.
Besonders im Museumsdorf waren nicht nur die Schüler und Schülerinnen, sondern auch die Lehrer vom Kochen eines Eintopfes nach alter einfacher Rezeptur in einem alten Bauernhaus über offenem Feuer beeindruckt.
Die lehrreiche Woche endete am Freitag und es hieß Abschied nehmen. Nach und nach machten sich die Schüler der drei Länder wieder auf den Heimweg und bedankten sich vielmals für eine sehr gut geplante Woche mit abwechslungsreichem und interessantem Programm. Im Juni 2013 findet in der Stadt Tychy in Polen das nächste und letzte Projekttreffen statt. Dass die Schüler diesem erwartungsvoll entgegenblicken zeigen ein paar Eintragungen unserer Gäste bei Facebook, nachdem sie am später Freitag Abend alle wieder heil zu Hause angekommen waren: “I will remember this week for ever in my life ! I hope really to see you again !” (Barra van Ginkel, Coevorden, Niederlande), “Thank you for your hospitality, I loved it in Germany and I had a really nice week, hope to see you all again!” (Minna Forhem, Söderhamn, Schweden) oder “Thank you students in Germany for taking care of us! And thank you all others for just being simply awsome! It has been a fantastic and very informative week!” (Nils Rollander, Söderhamn, Schweden). Auf Wiedersehen, spätestens in Polen!

Partnerschaften, Projekte ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks