Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Mai
12

Vorstellung der Einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft

In die Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer den Hauptschulabschluss nachweist.

Neben allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Politik, Sport, Religion, werden im Berufsbezogenen Lernbereich Theorie und Praxis unterrichtet. Nach der theoretischen Erarbeitung erfolgt die praktische Umsetzung z. B. zu folgenden Themen:  „Frühstück für Gäste“, „Festliches Mittagessen“ , „Betreuung und Versorgung von Kindern“.

Der hohe Praxisanteil wird durch eine praktische Ausbildung (160 Stunden) in Betrieben der Hauswirtschaft/Pflege ergänzt.

Der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule berechtigt zum Besuch der Klasse 2  der zweijährigen Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft, wenn ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0 vorliegt. Es kann so der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss bzw. der Erweiterte Sekundarabschluss I bei erfolgreichem Besuch erworben werden.

Es werden noch Anmeldungen für das Schuljahr 2009/10 angenommen. Diese sind im Sekretariat der Schule möglich.

Außerdem gibt es Informationen am 14. und 15. Mai auf der Berufsmesse im Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup.

Allgemeines, Neuordnung ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks