Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Mrz
28

Workshop für Ausbilderinnen und Ausbilder im Ausbildungsberuf „Tierpfleger“ am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup

Aus allen Regionen Niedersachsens und dem angrenzenden Nordrhein-Westfalen reisten die Ausbilderinnen und Ausbilder – und solche, die es noch werden wollen – im Ausbildungsberuf Tierpfleger – Fachrichtung Tierheim/Tierpension- zum Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup am Schulstandort Bassum-Osterbinde. Aus der Taufe gehoben wurde der Gedanke, sich mehr oder weniger regelmäßig zu treffen, bei der im Herbst stattgefundenen 1. Evaluationsveranstaltung dieser Art im Berufsfeld XIII.
Die bevorstehenden Fertigkeitsprüfungen im Ausbildungsberuf Tierpfleger nahmen die Initiatoren zum Anlass, Abteilungsleiterin Helga Müller die Einladung „auf’s Auge zu drücken“ und ihr die Funktion der Gastgeberin zu übertragen.


Ziel des ganztägigen Workshops sollte nicht nur der erneute Gedankenaustausch und die Reflexion der bisherigen guten Zusammenarbeit der beiden Kooperationspartner des dualen Systems sein. Nach dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ war es der Wunsch der Initiatoren insbesondere die Verknüpfung von Theorie und Praxis noch weiter zu optimieren und dadurch die anstehenden Fertigkeitsprüfungen gemäß dem Konzept der Handlungsorientierung noch praxisorientierter zu gestalten und durchzuführen.


Arbeitsgruppen aus Ausbildern und Lehrkräften des Berufsbildungszentrums reflektierten Prüfungsaufgaben der Vergangenheit, stellten deren Vor- und Nachteile gegenüber. Unter Berücksichtigung des Ausbildungsrahmenplanes für die Ausbildung zum Tierpfleger und die rechtlichen Vorgaben seitens der Schulbehörde und des Kultusministeriums präsentierten die Teilnehmer ihre neuen Ideen den Mitstreitern anhand erstellter Moderationskarten.


Schnell war den Teilnehmen klar: Ein Tag reicht nicht, dies konnte nur der Impuls sein für die Weiterarbeit in Kleingruppen. Ebenso schnell konstituierte sich die erste Arbeitsgruppe und legte den Termin für das erste Arbeitstreffen fest.


Alles hat ein Ende, so auch diese informativen und von Erfolg gekrönten Arbeitsstunden umrahmt von netten Gesprächen in und um die Materie Tierpflege und Prüfungen. Nicht nur lobende Worte zum Abschied erfreuten die Initiatoren, sondern ganz besonders die erfreuliche Mitteilung, durch diese Veranstaltung zwei weitere Ausbildungsbetriebe gewonnen zu haben.

Aktivitäten, Allgemeines , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks