Berufsbildungszentrum Dr. Juergen Ulderup
Jan
18

Würden gern wieder mitmachen

Positive Bilanz des Projekts „Kisch – Diepholzer Kreisblatt/Sulinger Kreiszeitung in der Schule“

DIEPHOLZ (ej) 441 Schüler aus 22 Klassen von zehn Schulen machten mit: Gemeinsam mit ihren Lehrern beschäftigten sie sich seit Ende November mit dem Thema Tageszeitung, führten Interviews, schrieben Berichte über selbst ausgesuchte Themen (die nach und nach auf Sonderseiten veröffentlicht werden), lernten Theoretisches – und hatten auch noch viel Spaß. Gestern zogen Beteiligte in Diepholz eine sehr positive Bilanz des Projektes „Kisch – Kreiszeitung in der Schule“.

Zum zweiten Mal bot unsere Zeitung im Südkreis dieses Projekt an – aufgeteilt in „Diepholzer Kreisblatt in der Schule“ und „Sulinger Kreiszeitung in der Schule“. Förderer war wieder die Kreissparkasse Grafschaft Diepholz.

In der Diepholzer Kreissparkassen-Hauptstelle begrüßte Marketing-Mitarbeiterin Stefanie Benkwitz gestern Nachmittag Lehrer und Schüler zum Abschlussgespräch.

Dieter Unger von der Agentur „Promedia“, die unter anderem das Unterrichtsmaterial erarbeitet hatte, moderierte die Gesprächsrunde, an deren Schluss alle die Meinung äußerten: „Ja, wir würden bei Kisch wieder mitmachen.“

Während für die Lehrkräfte wichtig ist, dass das Projekt, bei dem täglich Zeitungen in den Klassen geliefert wurden, die Lesekompetenz und vor allem der Spaß am lesen gefördert wurde, waren für die Schüler die Außen-Aktionen besonders spannend. So hatten einige der teilnehmenden Schüler die Möglichkeit, im Bremer Weser-Stadion mit den Profis des SV Werder und Trainer Thomas Schaaf Interviews zu führen.

Während der Erfolg von „Kisch“ unbestritten war, hielten sich einige der Lehrerinnen und Lehrer den dieses Mal gewählten Termin für ungünstig, da im Dezember vor den Weihnachtsferien viele Klassenarbeiten geschrieben werden und das Projekt durch die Ferien unterbrochen wurde.

Aus Zeitgründen im Projektzeitraum nicht realisierbare Besichtigungen des Verlagshauses in Syke und Besuche von Redakteuren im Unterricht sollen noch nachgeholt werden.

Für einige Schüler ist nach „Kisch“ ganz klar: „Wir würden gern weiter Zeitung lesen.“

Zum Abschlussgespräch des Projektes „Kisch“ (Kreiszeitung in der Schule) kamen gestern Nachmittag beteiligte Schüler und Lehrer in die Diepholzer Kreissparkasse.

Presse

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks